Neuigkeiten


Hier findet Ihr immer, jeweils zeitnah, die Informationen chronologisch zusammengefasst, wo sich was geändert hat, Aktualisierungen vorliegen oder neue Informationen und/oder Projekte:

DRINGEND! 

 

Liebe Gartenfreunde*innen,

 

Eure Mitwirkung als Pächter ist für die Grundsteuerreform erforderlich. Wir haben Laubenpläne von jedem Garten erhalten sowie Selbstauskünfte, die jeder Pächter überprüfen, ausfüllen, unterschreiben und bis zum 31.07.2022 abgeben muss. 

Diese Bitte ist formal betrachtet eine zwingende vertragliche Verpflichtung zur Mitwirkung im Rahmen des gestaffelten Pachtverhältnisses. Der Stadtverband, die Vereine und Einzelpächter*innen sind verpflichtet den Grundstücksbesitzer – vertreten durch das Gartenamt – in die Lage zu versetzen, das Urteil des Bundesverfassungsgerichts und die damit verbundene Frist einzuhalten. Geben Sie (Pächter*in) bei der Selbstauskunft die Größe der Gartenlaube bzw. überdachten Fläche nicht oder nicht wahrheitsgemäß an, verletzen Sie ihre pachtvertragliche Mitwirkungspflicht und hindern den Grundstückseigentümer daran, seiner steuerrechtlichen Auskunftspflicht wahrheitsgemäß nachzukommen.

Wir haben bereits einige ausgeteilt, würden uns aber freuen, wenn diejenigen, die ihre noch nicht erhalten haben, sie am Samstag, den 16.07.2022 zwischen 11 und 15 Uhr abholen könnten. 

Wir bedanken uns für Eure Mithilfe!

Freundliche Gartengrüße

        Euer Vorstand

Liebe Mitglieder, wir aktualisieren derzeit die Informationen auf der Website und arbeiten an der Überarbeitung des Formats. Einige Bereiche könnten sich ändern oder leer sein, bis die Informationen aktualisiert sind. Vielen Dank für Eure Verständnis.

Frohes neues Jahr!

"Eine Zeit des Verabschiedens und eine Zeit des Begrüßens. Eine Zeit zum Lebewohl sagen und eine Zeit, um nach vorne zu schauen. Eine Zeit, um loszulassen und eine Zeit, um Neues zu lernen, das ist es, was passiert, wenn das neue Jahr eingeläutet wird." - Catherine Pulsifer

 

Wir wünschen allen Gartenfreunden ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr und freuen uns auf die Gartensaison 2022! 

 

Euer Vorstand.

07.09.2021 - Heckenschnitt 

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

 

Wir möchten Euch freundlich daran erinnern, Eure Hecken auf die erlaubte Höhe zu schneiden.

 

Ein komplettes Entfernen der Hecken sowie ein radikaler Rückschnitt ist vom 01.03. bis zum 30.09. eines jeden Jahres wegen möglicher Nistplätze generell nicht erlaubt.

 

JEDOCH: Der Form- und Pflegeschnitt von Hecken auf die zulässige Höhe ist erlaubt, solange sich keine Nistplätze in den Hecken befinden. Der Aufwuchs darf eine Gesamthöhe der Hecke von 1,40 m nicht überschreiten, außer bei Hecken, für die es eine offizielle Ausnahme gibt.

 

Darüber hinaus bitte auch an die erforderliche Einsicht in die Gärten denken.

 

Dies ist unerlässlich, um das allgemeine Erscheinungsbild der Gärten zu gewährleisten. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, eine Gartenanlage zu schaffen, an der sich alle erfreuen können!

 

Viele Grüße,

Euer Vorstand

 

§ 7 Kleingärtnerische Nutzung, Bepflanzung und Grünpflege

4. Im Zeitraum vom 01.03. bis zum 30.09. eines Jahres ist ein Form- und Pflegeschnitt an Hecken auf die zulässige Höhe von 1,20 m zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen geboten, sofern sich hierin keine bebrüteten Niststätten befinden. Der Zuwachs darf eine Gesamthöhe der Hecke von 1,40 m nicht überschreiten. Eine Rodung oder Zerstörung von Heckenpflanzungen ist in diesem Zeitraum nicht erlaubt. Die Regelungen des § 64 Absatz 2 Landschaftsgesetz (LG NW) gelten entsprechend.